(0)

MENNEKES Ladestation Smart 22 kW mit Überspannungsschutz, silber

Art. Nr.: AMEM 1319617SI
Kein Lagerartikel

MENNEKES Ladesäule für den öffentlichen Bereich für die Ladung elektrischer Fahrzeuge gemäß IEC 61851 anschlussfertig verdrahtet mit folgenden Funktionen und technischen Eigenschaften: Betrieb nur in Verbindung mit einem OCPP-Backendsystem möglich. AUTORISIERUNG per SMS in Verbindung mit dem MENNEKES E-Mobility-Leitstand und per RFID-Karte (Mifare 13,56 MHz) mit vorheriger einmaliger Registrierung möglich. Autarker Betrieb ohne MENNEKES E-Mobility-Gateway oder Backend einstellbar. Alle RFID Karten (Mifare 13,56 Mhz) sind in dem Fall zur Autorisierung berechtigt. Mobilfunk-Vernetzung über eingebautes Modem und leitungsgebundene Vernetzung über LAN zum Backendsystem von Mennekes oder zum Backendsystem des Betreibers möglich. Zusätzliche Busklemmen zum Anschluss weiterer Systeme über RS485 Bus. Zwei Ladepanel mit jeweils einer Steckdose Typ 2 bis 22kW mit DECKELVERRIEGEUNG: Nach erfolgreicher AUTORISIERUNG wird der Zugang zum jeweiligen Ladepunkt ermöglicht. EINHANDBEDIENUNG für Typ 2 Steckdosen: Einfaches Einstecken des Ladesteckers mit nur einer Hand. Die eingebauten Schwenkklappen werden durch das Einstecken des Ladesteckers geöffnet. ENTRIEGELUNGS-Funktion für den Ladestecker bei Stromausfall. Automatische Beheizung der Ladesteckdose Typ 2 bei Unterschreitung einer Außentemperatur von ca. 3°C zur Vermeidung von Vereisungen. AUTO-SWITCH-FUNKTION für die Typ 2 Steckdose: Automatische Umschaltung von 22kW auf 11kW bei der Verwendung von dreiphasigen Ladekabeln 20A bzw. von 7,4kW auf 3,7kW bei der Verwendung von einphasigen Ladekabeln 20A. Absicherung der Typ 2 Steckdosen durch LS-Schalter 16A 3p+N bzw. 32A, 3p+N in Abhängigkeit von dem verwendeten Ladekabel. Detaillierte Benutzerführung mittels beleuchtetem Klartext-Display. Zwei Befestigungs- und Kontaktiereinheiten (BKE) zur Aufnahme je eines eHz-Zählers pro Ladepunkt. Vorbereitet für die Übermittlung signierter Zählwerte im EDL40-Modus (SML-Protokoll). Mit zwei SMART-METER-Zählern (eHz) EDL21 für die separate Leistungsmessung des jeweiligen Ladepunktes. SYSTEMMONITORING: Überwachung von FI-Schutzschalter, Leitungsschutzschalter, Lastschütz, Drehfeld, Unterspannung, Phasenausfall sowie Übermittlung des Signals zum MENNEKES E-Mobility-Leitstand oder zu einem Backendsystem. Zusätzlich erfolgt die Anzeige einer Störung in verschlüsselter Form im DISPLAY der Ladestation. Je Ladepanel ein FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER FI TYP B allstromsensitiv, 4p; 40A; 0,03A THERMOMANAGEMENT Aktive Belüftung und Temperaturregelung zur Vermeidung von zu hohen Temperaturen. Stahlblechgehäuse, grundiert, verzinkt, pulverbeschichtet, Schutzgrad IP 44, Doppelschließung für zwei Profilzylinder, bestückt mit einem Profilzylinder. Gehäusegröße: 1380x350x250mm (HxBxT) Farbe: Silber RAL 9006, Panel-Farbe: Silber MENNEKES-Label Der Nennstrom der Vorsicherung der Zuleitung darf max. 63A betragen. Anschlussklemmen für den Energieanschluss: 5x50mm² jeweils als Doppelanschlussklemme ausgeführt Mit Überspannungsableiter Typ 2. Optionales Zubehör: 18514 Fundamentplatte 18516 Fundament-Befestigungs-Set

Auswahlmöglichkeiten
Artikelnummer Anschluss Max. Leistung pro Ladepunkt Anzahl der Haushaltssteckdosen Ausführung
AMEM 1319610SW 3-phasig 22 kW
AMEM 1319610SI 3-phasig 22 kW
AMEM 1319617SI 3-phasig 22 kW Mit Überspannungsableiter
AMEM 1319617SW 3-phasig 22 kW Mit Überspannungsableiter
Auf die Merkliste drucken