(0)

Berker Drehschalter mit Beleuchtung

Jetzt für Serie 1930, Glas und R.classic

2019 ist ein echtes „Schalterjahr“: Berker und die legendäre Kunst-, Design- und Architekturschule „Das Bauhaus“ feiern 100-jähriges Bestehen. Pünktlich zum Doppel-Jubiläum legen wir unsere runden Drehschalter neu auf. Die Designlinien Serie 1930, Glas und R.classic erhalten Sie ab sofort mit einem einzigartigen Highlight: der ersten integrierbaren Drehschalter-Beleuchtung auf dem deutschen Markt. Ideal für gehobene Wohnbauten, Hotels oder historische Gebäude. Darüber hinaus haben wir das Innenleben unserer Drehschalter vollständig überarbeitet, um Ihnen die Montage noch leichter zu machen.

100 Jahre Bauhaus – 100 Jahre Berker

Drei Designlinien

im besten Licht

Serie Glas

Runde Rahmen aus Glas stehen für Tradition. Für Eleganz. Für einfaches und dennoch unwiderstehliches Design, das sich sowohl in Altbauten als auch in moderne Wohnumgebungen harmonisch einfügt. Bei der Serie Glas bestehen die Schalterfüße aus echtem Klarglas. Eine Alternative ist die Ausführung mit Klarglas, das auf der Rückseite polarweiß lackiert ist. Mit polarweißen und schwarzen Zentraleinsätzen oder Drehknebeln aus Messing und Chrom entsteht ein Look, der das Gegenteil von alltäglich ist.

R.classic

Kunststoff? Glas? Aluminium? Edelstahl? Oder lieber kein Rahmen? Auch das ist mit R.classic möglich – die rahmenlosen Drehschalter sind eine Innovation. Im Grunde sind die runden Rahmen aber viel zu schön, um auf sie zu verzichten. Der mattierte Edelstahl, das natureloxierte Aluminium und die Glas- und Kunststoffrahmen in Polarweiß oder Schwarz unterstreichen den einzigartigen Charakter des Programms R.classic: Zurück in die Zukunft – fortschrittlicher kann traditionelles Design nicht werden.

Serie 1930

Retro trifft Hightech: Die Berker Serie 1930 arbeitet mit runden Rahmen. Die Form und der glänzende Kunststoff in Polarweiß oder Schwarz verleihen dem Schalterprogramm das traditionelle, vom Bauhaus beeinflusste Aussehen. Wer Retro-Design in Vollendung sucht, kann sich für Drehschalter aus weißem oder schwarzem Porzellan entscheiden. Dabei sind nicht nur die Rahmen, sondern auch die Zentralstücke und Drehknebel „made by Rosenthal“ – Porzellan vom Traditionshersteller.

Orientierungs- und Statuslicht?

Sie haben die Wahl

Die neuen Drehschalter erhalten Sie mit Status-Beleuchtung und optional zuschaltbarem Orientierungslicht. Das kaltweiße Orientierungslicht leuchtet durchgängig und macht den Schalter im Dunkeln dezent sichtbar. Die warmweiße Statusbeleuchtung zeigt an, ob eine Außensteckdose ein- oder ausgeschaltet ist oder ob ein nicht einsehbarer Raum – z. B. Bad oder Gäste-WC – gerade beleuchtet (und damit besetzt) ist. Die Art der Beleuchtung wird am integrierten LED-Modul eingestellt. Über einen Schiebeschalter am Modul lässt sich das Orientierungslicht bei Bedarf abschalten.

Ein echtes Highlight:

das LED-Modul

Das Beleuchtungsmodul kann optional in nahezu jeden neuen Drehschalter-Einsatz eingesteckt werden. Es rastet ein und wird über Druckfedern sicher mit Spannung versorgt. Es lässt sich jederzeit nachrüsten und von vorne auswechseln. Dazu müssen lediglich die Abdeckplatte und der Drehknebel abgenommen werden.

Lichtleiter für perfekte Lichtstreuung

Jeder Drehschalter ist mit einem speziellen Lichtleiter ausgestattet, der zugleich als Zentrierstück für die Abdeckplatte fungiert. Die Lichtleiter erzeugen ein filigranes Lichtband um den Drehknebel. Auf Glas entfaltet der Lichtleiter eine besonders schöne Aura.

Neue Drehschalter-Einsätze

Höhere Schaltpräzision

Das Innenleben der neuen Drehschalter wurde komplett überarbeitet: Das hochpräzise neue Schaltwerk überzeugt durch einzigartige Berker Haptik und Schaltakustik sowie hohe Stabilität und Langlebigkeit. Die Tragringe und die Montage-Handhabung wurden der bewährten Berker Steckdose angeglichen, sodass sich die neuen Drehschalter noch einfacher, schneller und sicherer installieren lassen.

01: Verstärkte Achse mit Zentrierring

Für höhere Schaltpräzision und hervorragende Schaltakustik.
Durch den Zentrierring sitzt die Rahmenplatte spielfrei auf der Drehachse.
 

02: Pozidrive-Schrauben

Für optimale Kraftübertragung. Leicht von vorne zugänglich.

03: Gut lesbares Schaltdiagramm

Für schnellen Anschluss und verwechslungssichere Verdrahtung.

04: Versenkbare Haltekrallen

Sorgen dafür, dass das Produkt gut in der Hand liegt, keine scharfen Kanten aufweist und sich einfach einbauen lässt.

05: Kabelöffnungen

Starr und flexibel: für Querschnitte 0,75² - 2,5²

Einfache Konfiguration

am LED-Modul

Über einen Schiebeschalter an der Vorderseite des Beleuchtungsmoduls kann das Orientierungslicht vom Elektrohandwerker aktiviert oder deaktiviert werden. Die Steckbrücke auf der Rückseite (Jumper) dient der Aktivierung der Statusanzeige. Bei eingeschalteter Last leuchtet das LED-Aggregat dann angenehm warmweiß. Um die Statusbeleuchtung zu nutzen, muss ein N-Leiter an den Schalter angeschlossen werden. Mit Schiebeschalter und Jumper stehen Ihnen viele unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten offen.

Siblik Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Newsletter abonnieren