Elsner Suntracer KNX sl Wetterstation

Die neue Wetterstation Suntracer KNX sl setzt die Erfolgsgeschichte der Elsner KNX-Wetterstationen mit GPS-Empfänger fort.
Logo Elsner Suntracer KNX sl Wetterstation

An der Außenfassade zählen dabei längst nicht mehr nur Funktion und Zuverlässigkeit: Die Gebäudehülle ist ein Designobjekt, bei Firmengebäuden sogar ein Teil der Marke geworden. Der Suntracer KNX sl setzt mit dem neuen, schlanken Gehäuse auf unauffällige Eleganz, die die Wirkung der Architektur nicht beeinträchtigt, sondern unterstützt.

Der Suntracer KNX sl hat, wie alle Suntracer-Wetterstationen, Sensoren für die Erfassung von Helligkeit, Windgeschwindigkeit, Temperatur und Niederschlag. Neu hinzugekommen ist ein Luftdruck-Sensor. Die Luftdruck-Information kann im KNX-System z. B. für die Erkennung von Wettertendenzen oder von Druckunterschieden zwischen Innenraum und Umgebung des Gebäudes genutzt werden.

In der Gerätesoftware der Wetterstation sind umfangreiche Steuerungsfunktionen für die Beschattung von acht Fassaden vorhanden. Bekannt ist die Beschattungsautomatik der Elsner Wetterstationen mit GPS-Empfänger für die exakte, sonnenstandsabhängige Lamellen- und Schattenkantennachführung für Jalousien. Das neue Modell wurde um eine Frostschutz-Funktion erweitert. Zur integrierten Kalender- und Wochenzeitschaltuhr und den UND/ODER-Logikbausteinen sind beim Suntracer KNX sl acht Multifunktions-Module hinzugekommen. Damit werden Eingangsdaten durch Berechnungen, Abfrage einer Bedingung oder Wandlung des Datenpunkttyps verändert. Um die Vielzahl der Funktionen weiterhin übersichtlich und einfach einstellen zu können, wurden die ETS-Menüs für Automatik und Zusatzfunktionen neu strukturiert.

KNX-Wetterstation
KNX-Wetterstation
für Wand- und Mastmontage