B.E.G. PD4-M-2C-DS

2-Phasenmelder für hohe Sicherheitsanforderungen
Logo B.E.G. PD4-M-2C-DS

Für Gebäude mit erhöhten Sicherheitsanforderungen, wie Krankenhäuser oder öffentliche Einrichtungen, hat B.E.G. zwei besondere Präsenzmelder entwickelt: den 2- und den 3-Phasenmelder. Diese können an zwei bzw. drei Phasen angeschlossen werden und bieten so eine erhöhte Betriebssicherheit bei Ausfall einer Phase.

Der Präsenzmelder lässt sich an zwei separate Stromkreise des Wechselstromnetzes anschließen. Das Beleuchtungssystem kann dadurch in zwei voneinander getrennte Gruppen unterteilt werden. Wenn die Stromversorgung regulär funktioniert, läuft das System wie bei einem normalen Präsenzmelder, die Betriebsspannung wird aus beiden Kanälen bezogen. Falls eine Phase ausfällt, steuert der PD4-M-2C-DS die Geräte der anderen Phase weiter ordnungsgemäß an. So fällt die Beleuchtung nicht vollständig aus, sondern die verbleibende Gruppe ermöglicht eine „Notversorgung“.

Der Melder kann über einen Taster manuell geschaltet werden und ist außerdem fernbedienbar.

360° Erfassungsbereich
360° Erfassungsbereich
mit 24m Reichweite